Stress schwächt das Immunsystem

Im Büro geht es seit Tagen heiß her und Sie stehen furchtbar unter Stress. Kennen Sie das auch? Zu allem Überfluss kündigt sich auch noch genau in dieser Phase eine Erkältung mit Halsschmerzen und Schnupfen an, obwohl Sie es sich wirklich nicht erlauben können, krank zu werden.

Mit diesem Problem sind Sie nicht allein, denn in stressigen Zeiten werden besonders viele Menschen krank. Psychoneuroimmunologie nennt sich die wissenschaftliche Disziplin, die diese Zusammenhänge zwischen unserer Seele und der Immunabwehr des Körpers untersucht. Mit ihrer Hilfe kann erklärt werden, warum uns psychischer Stress auch physisch anfällig macht.

Was ist Stress? Weiterlesen

Halsschmerzen: Hausmittel sind Medikamenten oftmals überlegen

Halsschmerzen treten dann auf, wenn die Schleimhäute der oberen Atemwege von Viren, Bakterien und anderen Keimen gereizt werden. Häufig kommen Schluckbeschwerden und Heiserkeit hinzu. Gerade jetzt im Winter treten Halsschmerzen im Rahmen von Erkältungen vermehrt auf.

Leichte Halsschmerzen sind kein Grund, zum Arzt zu laufen und sich Antibiotika verschreiben zu lassen. In der Regel klingen die Beschwerden nach wenigen Tagen von selbst wieder ab. Deshalb ist es auch unnötig, Medikamente wie zum Beispiel Schmerzmittel zu schlucken. Diese belasten nur den Organismus, können aber ursächlich nichts gegen die Halsschmerzen bewirken. Mithilfe einfacher Hausmittel lassen Weiterlesen