Halsschmerzen – Nasennebenhöhlenentzündung

Aus einer Erkältung, die mit Schnupfen oder Halsschmerzen beginnt, kann sich eine Nasennebenhöhlenentzündung (Sinusitis) entwickeln, wenn Krankheitserreger auf die Nasennebenhöhlen übergreifen. Die Nasennebenhöhlen sind luftgefüllte Hohlräume im Schädel, die wie die Nase mit Schleimhäuten ausgekleidet sind. Wenn sich diese Schleimhaut durch Viren oder Bakterien entzündet, spricht man von einer Nasennebenhöhlenentzündung oder Sinusitis. Akute… Weiterlesen

Warum verabreichen Ärzte bei viral bedingten Halsschmerzen ein Antibiotikum?

…ch an Schnupfen o.a. sind auch Ihre Atemwege mit Viren befallen. Mediziner nennen eine solche doppelte Infektion „Superinfektion“. Erkältungen sind meistens viral bedingt und können als folgende Superinfektionen einhergehen: Nasennebenhöhlenentzündung Mittelohrentzündung Mandelentzündung Rachenentzündung Kehlkopfentzündung Lungenentzündung Entzündung der Bronchien (Bronchitis) Aufgrund dessen ist es gerechtfertigt, wenn Ihr Arzt Ihnen… Weiterlesen

Erkältung

…mentös behandelt werden muss. Behandlung einer Erkältung Da eine Erkältung meist harmlos ist, können Sie sie mit Hausmitteln oder Arzneimitteln aus der Apotheke selbst behandeln. Gönnen Sie sich Bettruhe und schonen Sie sich, bis es Ihnen deutlich besser geht. Wenn die Erkältung jedoch nach einer Woche noch nicht überstanden ist, sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen, um Komplikationen wie eine Nasennebenhöhlenentzündung (Sinusitis) oder gar eine… Weiterlesen