Halsschmerzen im Sommer – Die Klimaanlage kann schuld sein

Verwenden Sie gerne die Klimaanlage? Die Sonne brennt in diesen Tagen vielerorts vom Himmel und so manch einer ist froh, wenn er den sommerlichen Temperaturen nach drinnen entfliehen kann, wo die Klimaanlage für angenehme Kühle sorgt. Ein längerer Aufenthalt in klimatisierten Räumen oder eine besonders stark eingestellte Klimaanlage können jedoch auch unangenehme Folgen haben.

Klimaanlage begünstigen Infekte

Die großen Temperaturunterschiede, die häufig zwischen Innenräumen und dem Sommerwetter draußen herrschen, belasten das Immunsystem. Wer zum Beispiel verschwitzt einen stark klimatisierten Raum betritt, riskiert, dass sein Körper durch die Feuchtigkeit auf der Hautoberfläche besonders schnell auskühlt und anfällig wird. Ein Infekt kann die Folge sein.

Trockene Luft verursacht Halsschmerzen

Klimaanlage kann schuld sein

Klimaanlage kann schuld sein – Fotolia © Vladislav Kochelaevs

Die Luft aus der Klimaanlage ist allerdings nicht nur kühl, sondern auch trocken, da ihr während des Kühlvorgangs Wasser entzogen wird. Diese feuchtigkeitsarme Luft trocknet die Schleimhäute in Hals und Nase aus. Das fühlt sich nicht nur unangenehm an, sondern zudem wird auch die körpereigene Abwehr geschwächt. Krankheitserreger können dann unter Umständen ein leichtes Spiel haben: Der Sitznachbar niest ein paar Mal und mit etwas Pech fängt man sich eine sogenannte „Sommergrippe“ ein.


Den Halsschmerzen vorbeugen

Um dem Körper Unterstützung zu bieten, gibt es einige unkomplizierte Maßnahmen, mit denen man den unangenehmen Auswirkungen von Luft aus der Klimaanlage entgegenwirken kann. Ein dünner Pullover zum überziehen mildert beispielsweise die Kälte, die in vielen öffentlichen Gebäuden herrscht. Bei einem längeren Flug in den Urlaub empfiehlt es sich, ausreichend zu trinken, um die Schleimhäute feucht zu halten. Wer möchte, kann auch eine Nasensalbe verwenden, die es rezeptfrei in der Apotheke gibt.  Besonders gut haben es alle, die die Klimaanlage selbst regulieren können. Wenn möglich sollte man diese in Auto oder Hotelzimmer von vornherein mäßig einstellen, um seinen Körper zu schonen. So haben Sommergrippe und Halsschmerzen keine Chance.


Ein Gedanke zu “Halsschmerzen im Sommer – Die Klimaanlage kann schuld sein

  1. Es ist auch möglich die Klimaanlage runterzudrehen und damit eine angenehme Temperatur zu schaffen. Besser Halsschmerzen riskieren als sich abzubrühen würde ich meinen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.