Tricks, damit Kinder ihre Medikamente einnehmen

Viele Kinder weigern sich, Medikamente zu nehmen. Damit sind Sie als Elternteil ganz bestimmt nicht allein. Sprechen Sie auch Ihren Kinderarzt darauf an. Er wird Ihnen dies sicher bestätigen können. Dennoch gibt es den einen oder anderen Trick, mit dem Sie Ihr Kinde dazu bewegen, sich nicht mehr so sehr gegen die Einnahme der Medikamente zu sträuben.

  • Bittere Medikamente verdünnen Sie am besten. Aber Vorsicht: Viele Kinde bemerken das Medikament dennoch und verweigern das ganze Getränk bzw. die Mahlzeit. Daher gilt hier: Stärker verdünnt ist besser.
  • Gegen den Geschmack hilft auch etwas Süßes zum Herunterspülen, wie ein Glas Saft oder Limonade. Gerade ein Glas Limonade kann auch als überzeugende Belohnung auf das Kind wirken.
  • Medikamente, die als Tropfen verabreicht werden, können Sie auf ein Stück Zucker oder mit einem Löffel Saft oder Honig geben.
  • Bei Kapseln und Tabletten kann das Schlucken selbst Erwachsenen schwerfallen. Besprechen Sie aber zuvor zur Sicherheit mit Ihrem Arzt, ob Sie die Tabletten zerkleinern dürfen.
  • Manchen Kinder hilft es aber auch schon, wenn die Tablette in einem Löffel mit Apfelmus „versteckt“ wird.