Halsschmerzen richtig therapieren

Auch wenn es sich bei Halsschmerzen meist um vorübergehende Beschwerden handelt, die nach einen paar Tagen vergessen sind, sollten Sie die Erkrankung nicht auf die leichte Schulter nehmen. Bessern sich die Beschwerden nicht, sollten Sie einen Arzt aufsuchen, um eine ernsthafte Erkrankung auszuschließen.

Sofern Ihnen der Arzt ein Antibiotikum verschreibt, nehmen Sie das Medikament in jedem Fall gemäß seiner Anweisung und auch dann bis zum vorgesehenen Ende der Behandlung, wenn sich Ihre Beschwerden schon vorher bessern.

Haben Sie sich für eine Selbstmedikation entschieden, sollten Sie sich zusätzlich Ruhe gönnen, damit Ihr Körper den Kampf gegen die Krankheitserreger aufnehmen kann. Bleiben Sie gegebenenfalls auch einige Tage zuhause, um die Menschen um Sie herum nicht anzustecken und sich wirklich zu erholen. Verschleppte Erkrankungen können unangenehme Konsequenzen haben.

Trinken Sie ausreichend Flüssigkeit und lindern Sie eventuelle Schmerzen mit Schmerzmitteln aus der Apotheke. Die Fachangestellten dort helfen Ihnen gerne bei der Auswahl geeigneter Medikamente.

Weitere Informationen zur Behandlung von Halsschmerzen finden Sie auf den folgenden Seiten: